Wichtige Hinweise

Aufgrund der aktuellen Corona Entwicklungen bleibt unsere Hauptverwaltung bis auf Weiteres geschlossen. Die offenen Mietersprechstunden entfallen ebenfalls. Wir bitten Sie darum, per Telefon oder per E-Mail mit uns Kontakt aufzunehmen. Persönliche Gesprächstermine sind nur nach vorheriger Abstimmung möglich.

Unsere Mietersprechstunden in den Bezirken Knerling, Pragpaul und Breitenhagen finden ebenfalls bis auf Weiteres nicht statt.

Reparaturaufträge nehmen wir natürlich wie gewohnt an, jedoch bitten wir Sie um Verständnis, wenn es bei der Durchführung zu Verzögerungen kommen kann. Notfälle, wie Wasserrohrbrüche oder Stromausfälle werden wir weiterhin schnellstmöglich beheben.

ABG-Vermietungshotline
0800-5876200

Handwerker-Notfall?
Hier gibt´s schnelle Hilfe

ABG verabschiedet sich von der letzten Ölheizung – Einbau einer neuen Pelletheizung

Ende Mai 2021 haben die Arbeiten an der Heizungsanlage an der Brandstraße 15/17 im Wohnquartier Buchholz begonnen. Die alten Öltanks wurden demontiert, dazu wurden die fünf Stahltanks mit einem Fassungsvermögen von 2.000 Litern je Tank vor Ort gereinigt und für die Demontage auseinandergeschnitten. In dem alten Ölkeller entsteht das neue Pelletlager mit einer Tankkapazität von neun Tonnen Pellets.

Auch der Maurer der ABG, Markus Lapp, hatte viel Arbeit. Es musste aus einem Fenster eine Tür gemacht werden und mehrere Durchbrüche gestemmt werden. Nach den Vorbereitungen wurde die neue Heizungsanlage mit Zubehör auf fünf Paletten geliefert und mit einem Kran in das Gebäude gehoben. Das Herzstück der Anlage, der Pelletkessel, wiegt immerhin fast 700 Kilogramm. Die Anlage wird mit einem Wasserspeicher von 2.000 Litern ausgestattet. Der Dank der Altenaer Baugesellschaft AG gilt den Mietern, die durch Geräusche und Schmutz in ihrer Wohnqualität eingeschränkt sind sowie der Firma Fischer GmbH aus Rosmart, welche die Installation der Anlage übernimmt.

Nach Abschluss der Arbeiten werden die Heizungskeller, die Kellerflure und Waschküchen noch mit einem frischen Anstrich versehen. So betreibt die ABG ihre zweite Pelletheizung, nachdem im Jahr 2014 in der Hugo Borbeck Straße 1 und 3 die erste Pelletanlage eingebaut worden ist. „Da wir mit der ersten Anlage gute Erfahrungen gemacht haben, viel uns die Entscheidung nicht schwer,“ sagt ABG-Ingenieur Magnus Benkhofer. Außerdem gibt es an der Brandstraße keine Gasversorgung und durch den Einsatz des Rohstoffes Holz als Energieträger wird der CO²-Ausstoß deutlich verringert.

Wer Interesse oder Fragen zur Pelletheizung hat, darf gerne Kontakt zur ABG aufnehmen.

Schieferdacherneuerung an der
Ackerstraße 14 und 14a – dritter Bauabschnitt

|

Farbbetonte Wohnumfeldgestaltung geht auch im
vierten Jahr weiter

|

Pizzaofen am Knerling

|

Bilanz 2020 – die Investitionen haben sich gelohnt

|

ABG – helfen statt kündigen

|

Modernisierungen haben begonnen

|

Gesundes Grün in den Wohnvierteln

|

Wertvolles Feedback für die ABG

|

ABG WG-Häuser in der Lokalzeit Südwestfalen

|

Kein Rückbau mehr bei der ABG

|